Der Flagellanten-Wettlauf

Der Flagellanten-Wettlauf

#metoo vs #ihave: wenn männer am social-media-marktplatz zum flagellanten-wettkampf antreten, ist das ein bissi sehr billig bei aller anerkennung für männer, die sich mit #ihave als besserungs- und lernfähig outen wollen: ein bisserl wirkt das mittlerweile wie das „beicht-flagellanten-wettrennen“ meiner

Ein Blinder, die Stimme aus dem Busch und der Sommerlaufcup: Trainingdiaries

Ein Blinder, die Stimme aus dem Busch und der Sommerlaufcup: Trainingdiaries

Die Geschichte von Harald Rother, dem blinden Wiener, der mit Stock läuft, werde ich demnächst andernorts – in „Rotte rennt“ – ausführlich erzählen. Doch auch sonst bot dieser Sonntag ein feines Sammelsurium netter Impressionen: Meine Feunde liefen beim Sommerlaufcup, während

Sommerpost: Vom Traum von Stille

Sommerpost: Vom Traum von Stille

Manche Geschichten erzählen sich von selbst. Sind immer anders und dennoch immer gleich. Etwa die vom Fenster zum Hof in der lauen Sommernacht, dem eigenen grauen und der Anderen buntem Leben – und der Ruhe, als erstem Bürgerrecht und erster

Race to Kinvara: The Summary

Race to Kinvara: The Summary

Das „Race to Kinvara“ ist jetzt schon ein paar Tage ins Land gezogen. Und falls wer wissen will, was ich da alles drüber geschrieben & gepostet habe, kommt hier zum einen ein Summary – und zum anderen eine fette Galerie,

Krankengeschichte: Der Fremdenlegionär

Krankengeschichte: Der Fremdenlegionär

Arztpraxis. Rezeption. -„Mit ihrer E-Card stimmt was nicht.“ – ??? – „Naja, sie sagen ja, dass sie bei uns schon mal Patient waren.“ – Ja. Und? – „Aber laut unseren Daten waren sie 2005 das letzte Mal bei uns…“ –

Summaries: Mein erster Ötillö

Summaries: Mein erster Ötillö

Mein erster Ötillö im Engadin ist schon ein paar Tage her. Aber ich komme erst jetzt dazu, die Stories & Links rund um meinen ersten Swimrun-Wettkampf zusammen zu fassen und hier auch eine kleine Galerie zu basteln. Über Swimrun im

Swiss Travel: Das Klischee reisen

Swiss Travel: Das Klischee reisen

Woran erkennt man eigentlich die Schweiz? – wenn der Swiss-Flieger drei Minuten verspätet landet, entschuldigen sich Cockpit & Kabinenpersonal per PA vor und persönlich nochmal beim Aussteigen nach der Landung. „Wir hoffen, dass sie trotzdem wieder mit uns fliegen wollen.“

Death by Cupcake it shall be

Death by Cupcake it shall be

Der Moment, in dem du eigentlich nur einen Chai zum Mitnehmen holen willst … und Dir der Mann am Brass Monkey-Tresen ein unmoralisches Angebot macht: „Ich weiss, Du magst unsere Tiramisu-Cupcakes am liebsten. Ich hab noch drei – aber ich

Q & A: Helga – Message in a Bottle

Q & A: Helga – Message in a Bottle

Unlängst irgendwo. Bobostan. Ein Lokal. Zwei Hippster. Bärtig. Bebrillt. Tätowiert. Vor ihnen: Eine Flasche. Grün. Beschriftung vorne: „Helga“ – Dahinter schaut ein Frauenkopf durchs Glas.   Q: was, herr r, ist „helga„? A: irgendsoein lifestyle-health-drink. bobo-zeugs. Q: und was kann

Sitejogging & Siteyoging: Run Bratislava

Sitejogging & Siteyoging: Run Bratislava

Natürlich kann man auch strukturiert & konzentriert durch die Gegend rennen. Aber wenn man sich eine andere – vielleicht ja  fremde – Stadt ansehen will, ist Impression wichtiger als Impact: Sitejogging und Siteyoging liegen da oft recht nahe beieinander –